Gegen die letzte Sommerhitze: Betangelter Fächer

Liebe Tanglerinnen und Tangler,

in Japan gibt es doch echt die tollsten Sachen  - vor allem für uns Tangler. Wer schon einmal in der Schreibwarenabteilung eines japanischen Kaufhauses war, weiß, wovon ich spreche. Hier ein kleiner Einblick:

Vielleicht poste ich demnächst mal ein kleines Video dazu. :-)

Am besten finde ich aber die 100 Yen Läden. Das entspricht preislich etwa dem 1 € Shop hierzulande, allerdings mit dem Unterschied, dass es dort tatsächlich jede Menge hochwertige Dinge zu kaufen gibt. Unter anderem habe ich da im sommer diesen Papier-Fächer erstanden:

 

Und zwar blanko! Weiß! Zum selbst betangeln!!! :-D

Also los geht's! 

Ich habe beim Tangeln bewusst auf einen Faden verzichtet, da ich alles fließend in einander übergehen lassen wollte. Die vorhandenen Muster haben dann sozusagen die Felder ein wenig eingegrenzt.

Fast fertig. Nur noch schattieren:

So, jetzt brauche ich nur noch jemandem, dem ich nicht schon hundert betangelte Dinge zu Weihnachten geschenkt habe... ;-)

Es hat mal wieder super viel Spaß gemacht, war aber auch echt eine Herausforderung, da das Papier natürlich nicht flach auflag. Geklappt hat's zum Glück trotzdem.
Hier noch ein paar Details:

Ich habe das Endresultat übrigens noch mit einem handelsüblichen Sprüh-Fixativ geschützt. Das mache ich bei Kacheln eigentlich nie, aber bei so einem Gebrauchsgegenstand ist es sicher sinnvoll, weil sonst die Schattierungen verschmieren könnten.

Wir sehen uns nächste Woche zum Muster-Mixer!

Bis denne,

Eure Anya
++ Zentangle® und die Zentangle-Methode sind urheberrechtlich geschützt und wurden von Rick Roberts und Maria Thomas erfunden. Zentangle® ist ein registriertes Warenzeichen von Zentangle Inc. Mehr Informationen unter zentangle.com ++

 

Share: