Herausforderung #206: angenommen!

 

Liebe Tanglerinnen und Tangler,

wieder eimal hat die kanadische Tangle-Diva Laura Harms in ihrer wöchentlichen Challenge ein spannendes Thema gestellt. Diesmal ging es darum, neue Materialien auszuprobieren, sei es einen neuen Untergrund fürs Tangeln, neue Stifte, Farben... was auch immer.

Zufällig hatte ich hier seit Monaten einen Skateboard-Helm herumliegen, der einfach danach schrie, betangelt zu werden. Auf Plastik tangeln? Noch nie probiert. Also los! Dazu habe ich den wunderbaren und einfach für alles verwendbaren Sakura IDentiPen verwendet. Ich kann mich nicht beschweren: Die Farbe geht ohne Probleme drauf und dann nicht mehr ab! Was will man mehr?

Hier nun also ein paar Impressionen vom vollendeten(?) Werk:

 

 

Die größte Herausforderung für mich war diesmal gar nicht das Tangeln selbst - das ging erstaunlich gut, trotz der Rundungen des Untergrunds. Fast unmöglich fand ich es aber, den Helm am Ende zu fotografieren! Diese Spiegelungen treiben mich in den Wahnsinn!! Selbst in meinem kleinen Fotostudio sind die Spiegelungenn zwar weich, aber sie sind trotzdem noch da (mittleres Bild)! Also, falls mich jemand mal aufklären mag, wie man sowas macht - ich bin höchst gespannt!

Die andere Frage ist, ob ich den Helm denn nun so lassen oder ihn tatsächlich von oben bis unten zutangeln soll. Was meint ihr? Kommentare erwünscht!!

Wenn ihr auch die anderen Beiträge zu dieser Challenge sehen möchtet, schaut doch mal bei der Diva Challenge vorbei! Wir sehen uns dann am 1.4. bei meiner eigenen Challenge wieder: dem Muster Mixer.

Bis dahin frohes Tangeln!

Eure Anya

 

++ Zentangle® und die Zentangle-Methode sind urheberrechtlich geschützt und wurden von Rick Roberts und Maria Thomas erfunden. Zentangle® ist ein registriertes Warenzeichen von Zentangle Inc. Mehr Informationen unter zentangle.com ++
Share: