5 gute Gründe für Zentangle

zentangle tangle top gründe warum entspannen zen meditation

Liebe Tangler,

in der aktuellen Ausgabe der tollen neuen Zeitschrift " Flow" gibt es ein kleines Interview mit mir zu Zentangle® - herzlich Willkommen an die Leserinnen und Leser, die auf diesem Wege hierher gefunden haben! Und für diejenigen, für die Zentangle noch ganz neu ist, und die noch nicht so genau wissen, was das alles eigentlich soll, möchte ich Euch heute meine Top 5 Gründe für Zentangle vorstellen.

Ganz klasse wäre es, wenn die erfahrenen Tangler ihre eigenen Tops in den Kommentaren ergänzen würden, denn nur mit den folgenden guten Gründen ist es bei Zentangle ja auf keinen Fall getan, oder?

Nun denn, los geht´s, das Wichtigste zuerst:

1.) Zentangle macht unglaublich viel Spaß

Wirklich "unglaublich", zumindest am Anfang für mich: ich hätte nicht gedacht, dass ich mal mit so viel Begeisterung kleine Muster in kleine Quadrate zeichnen würde :-) Aber genauso ist es, ich bin eifrig dabei wie ein Kind, etwas auszuprobieren, freue mich über neu gelernte Tangles und sehe überall im täglichen Leben Muster.

2.) Zentangles sind einfach und einfach schön

Und zwar auch die von blutigen Anfängern! Klar, es gibt Menschen, die sehr begabte ZeichnerInnen sind und andere, die immer etwas ungelenk zeichnen. Aber beide machen tolle Zentangles, da es für jeden die passenden Tangle-Muster gibt: herausfordernde und einfache, beide Arten schön auf die jeweils eigene Weise.

3.) Es gibt keine Fehler bei Zentangle

Da möchten viele von uns jetzt "Doch!!" rufen, ich weiß... In ein Zentangle-Set gehören viele schöne Dinge, einen Radierer gibt es aber nicht, denn im Leben gibt es auch keine Radier-Möglichkeiten. Zentangle lehrt uns, Erfahrungen anzunehmen, zu verarbeiten, sie bestenfalls einzuarbeiten. Für mich ist das eine der ganz beeindruckenden Erfahrungen mit Zentangle: etwas läuft nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe und ich kann es nicht ändern? Dann versuche ich, damit umzugehen, es zu akzeptieren. Nicht immer einfach, aber ein tolle Lektion beim tangeln.

© Suzanne McNeill

4.) Zentangle entspannt

Zentangle hilft uns sehr, langsam zu machen, inne zu halten und damit zu entspannen.
Ich hole mir meine Zentangle Materialien heraus, freue mich an den schönen Dingen und atme erst mal tief durch. Dann zeichne ich den Rahmen und die strings ein. Dabei atme ich immer schön bewußt weiter, handle ruhig und bedacht. Und wenn die Tangles dann ausgesucht sind und die Kachel gefüllt wird, setze ich die Striche möglichst sorgfältig und nicht zu schnell. Zwischendurch halte ich auch immer mal inne, sehe mir an, was ich bereits getangelt habe und mache dann ganz ruhig weiter. Eine echte Wohltat, nicht nur für einen eher unruhigen Menschen wie mich.

5.) Mit Zentangel kann wirklich jeder kreativ sein

Denn jeder Mensch ist kreativ. Doch, davon bin ich fest überzeugt! Und mit Hilfe von Zentangle kann man diese oft einfach nur verborgene Kreativität ganz einfach hervorlocken: die vielen tollen Tangle-Muster, die auch von Anfängern sehr leicht umgesetzt werden können machen es einfach, etwas Neues zu schaffen. Das kleine Format der Kacheln, der Rahmen und die kleinen Felder darin nehmen die Angst vorm großen, leeren Blatt. Es brauchen ja nur kleine Muster in kleine Felder eingezeichnet werden, das ist überschaubar und in relativ kurzer Zeit machbar. Der kreative Prozess besteht darin, welche Tanglemuster man sich aussucht, wie man sie kombiniert, was man noch ergänzt, oder wo man etwas vom Muster abweicht.
Einfach. Machbar. Und so ein tolles Gefühl, hinterher ein schönes kleines Kunstwerk geschaffen zu haben!

Ach, ich kann mich echt begeistern für Zentangle!! Und ich hoffe natürlich, Ihr auch! Probiert es aus, fangt einfach an, laßt Euch drauf ein und tangelt los.

Und jetzt die Frage an Euch, die Ihr schon Zentangles macht: Warum tangelt Ihr, was ist der wichtigste Aspekt dabei für Euch? Wir alle freuen uns über Eure liebsten Gründe in den Kommentaren!!

Eure Claudia

++ Zentangle® und die Zentangle-Methode sind urheberrechtlich geschützt und wurden von Rick Roberts und Maria Thomas erfunden. Zentangle® ist ein registriertes Warenzeichen von Zentangle Inc. Mehr Informationen unter zentangle.com ++

Themen: 
Share: